• sariq-qiz

Wie kam ich nach Usbekistan?

Aktualisiert: 11. Dez 2018


Hallo Du! Zuerst einmal Danke, dass du Du hier bist! Dies ist mein erster Blogeintrag. Und ich bin nervös und stolz zugleich. Nervös, da ich nicht weiss, ob Dir mein Blog gefällt und stolz, da ich es endlich geschafft habe. Schon seit Anfang Jahr geistert die Idee eines Blogs in meinem Kopf herum... Warum ist jetzt der richtige Zeitpunkt? Genau vor einem Jahr war ich in Usbekistan. Usbekiwas? Ich weiss, die meisten haben noch nie von Usbekistan gehört, geschweige denn, haben eine Vorstellung von diesem Land. Ausserdem verbinden viele Leute die Endung –stan mit etwas Negativem. Genau aus diesem Grund habe ich mich entschieden einen Blog zu machen, welcher sich hauptsächlich mit Usbekistan beschäftigt, jedoch auch Informationen zu den anderen zentralasiatischen Staaten liefert. Denn diese Region ist im Westen weitgehend unbekannt und es sind auch nicht gerade viele Infos auf Deutsch vorhanden. Diese Lücke versuche ich nun etwas zu füllen, indem ich von meinen Erlebnissen und Erfahrungen erzähle.


Doch wie kam ich nach Usbekistan und was habe ich dort gemacht?


Für mich war Usbekistan immer eine Traumdestination. Schon als kleines Mädchen war ich von Marco Polos Reise in den Osten fasziniert. Einmal schaute ich eine Doku von einem Reisenden, welcher auf Marco Polos Spuren bis nach China reiste. Besonders fasziniert war ich von der Region zwischen dem Kaspischen Meer und China – Zentralasien. Die unterschiedlichen Gesichter – von persisch bis chinesisch, die wechselhafte Geschichte, die unglaubliche Gastfreundschaft... Doch vor allem die wunderschönen Bauten in Usbekistan zogen mich in den Bann. Und ich sagte mir, eines Tages werde ich diese mit eigenen Augen sehen. Das ich dies mit Mitte 20 erleben würde, hätte ich nicht gedacht. Doch das Leben hat viele Überraschungen bereit...


Die türkisblauen Kuppeln zogen mich schon als kleines Mädchen in ihren Bann.

Das letzte Semester meines Tourismus-Studiums beinhaltete das Absolvieren eines Praktikums. Ich wusste von Anfang an, dass ich dieses nicht irgendwo zu Hause absolvieren wollte, aber wo genau spielte mir nicht so eine Rolle. Nach einigen Bewerbungen, die alle irgendwann im Sand verliefen, kam mir die Idee eine Praktikumsstelle in Usbekistan zu suchen. Ich stiess auf Youtube auf die MDR Doku von Julia Finkernagel „Ostwärts - mit dem Rucksack der Sonne entgegen“. (Die Doku kannst Du dir hier anschauen.) Der usbekische Reiseführer, welcher Julia Finkernagel und ihr Team begleitete, machte einen sympathischen Eindruck. Ich begann also auf Google nach Oybek Ostanov zu suchen und wurde schnell fündig. Ich schrieb Oybek eine Mail worin ich ihm erläuterte, dass ich gerne ein Praktikum in Usbekistan machen würde. Obwohl Oybek noch nie einen Praktikanten hatte, war er sofort bereit, mir diese Chance zu ermöglichen. So kam es, dass ich drei Monate in einer der schönsten Städte der Welt verbrachte - Samarkand. Ich absolvierte ein Praktikum in Oybeks Firma DOCA Tours und war bei ihm und seiner Familie (insgesamt 13 Personen!) untergebracht. Nun werde ich euch wöchentlich von meinen 1001 Eindrücken berichten und mit spannenden Informationen über Usbekistan füttern. :)


Für Fragen, Anregungen und Verbesserungsvorschläge bin ich stets offen. Danke! In liebe eure Marlene


#usbekistan #samarkand #buchara #sariqqiz

63 Ansichten
  • Pinterest - Weiß, Kreis,
  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • White Instagram Icon
You want to financially support me? Then click on the button below.
 
Du willst mich finanziell unterstützen? Dann klicke auf den Button unten.  
Button_orange.png

About me

Hello, I'm Marlene. I am 28 and from Switzerland. As a little girl, I was fascinated by the Silk Road and especially Uzbekistan. In summer 2017, I visited the Central Asian country for the first time and immediately fell in love with the country and its people. Unfortunately, I also noticed how unknown Uzbekistan and the whole region are and how many prejudices prevail. With my blog I want to counteract it and show the real Uzbekistan.

 

Über mich

Hallo, ich bin Marlene. Ich bin 28 und komme aus der Schweiz. Schon als kleines Mädchen faszinierten mich die Seidenstrasse und allem voran Usbekistan. Im Sommer 2017 besuchte ich das erste Mal das zentralasiatische Land und verliebte mich sofort in Land und Leute. Leider merkte ich auch wie unbekannt Usbekistan sowie die ganze Region ist und wie viele Vorurteile vorherrschen. Mit meinem Blog möchte ich dem Entgegenwirken und das Echte Usbekistan zeigen.

More about me/Mehr über mich here/hier...

You want to get my newsletter? Then register below.
 
Du willst meinen Newsletter erhalten? Dann trage dich unten ein.  

© 2023 by Going Places. Proudly created with Wix.com