Uzbek: Present-Future / Usbekisch: Gegenwart-Zukunft

Aktualisiert: 17. Feb 2019

It is time to learn the Uzbek verb conjugation. We begin with the present-future form. This tense is not used for activites that one is doing right now. More about this tense soon. The present-future form corresponds to the English simple present, sometimes present continous.

The conjugation is very easy. Take the verb stem, add the personal ending at the end. The stem is supplemented with an -A when it ends with a consonant and an -Y when it ends with a vowel.

Example "bilmoq": Delete the verb ending"moq". What remains is the stem "bil". Since this ends on L, a consonant, an -A is added before the personal ending.


Now a verb whose stem ends in a vowel. The verb stem is supplemented with an -Y.


Negation The negation is formed with the particle -ma. This comes between the stem and the personal ending. Because this always ends in a vowel, the negation is supplemented with a -Y.

bilmoq + ma + y + personal assignment Examples: bilmayman, yemaysan ect.

Now some example sentences:

bormoq - go Men shaharga boraman. (literally: I-city-in-go) - I'm going to town.

ichmoq - drink Sen choy ichasanmi? (literally: you-tea-drink-question-particles) - Do you drink tea?

kelmoq - come Qachon u keladi? (literally: when-he / she-come) - When does he/she come?

pishirmoq - cook Biz osh Pishiramiz. (Literally: we-Plov-cook) - We cook Plov.

bormoq - go Siz(lar) uyga borasiz. (literally, You (formal) / you (informal with -lar) home-to-go) - You go home.

bilmoq - know Ular inglizcha / ingliz tili biladi(lar) (literally: you-English / English-language-know) - They speak English.

On Wednesday, verbs will be available on Instagram, as well as other example sentences.



Es ist an der Zeit, die usbekische Verbenkonjugation zu erlernen. Wir beginnen mit der Gegenwart- Zukunft-Form. Diese Zeitform wird nicht für Tätigkeiten gebraucht, die man gerade macht, dafür gibt es eine eigene Zeitform. Dazu bald mehr. Die Gegenwart-Zukunft-Form entspricht dem deutschen Präsens. Im Deutschen verwendet man das Präsens ja auch für Tätigkeiten, die erst in der Zukunft vollzogen werden. Beispiel: „Ich komme Morgen/in drei Wochen.“


Die Konjugation ist sehr einfach. Man nimmt den Verbstamm, ergänzt diesen mit A oder Y und fügt am Ende die Personalendung hinzu. Der Stamm wird mit A ergänzt, wenn dieser auf einen Konsonanten endet – Y demensprechend, wenn der Stamm auf einen Vokal endet.


Beispiel "bilmoq"

Man streicht nun die Verbendung „moq“. Übrig bleibt der Verbstamm „bil“. Da dieser auf L, also einen Konsonanten endet, wird dieser mit einem A ergänzt. Hinzukommt dann noch die entsprechende Personalendung.



Nun ein Verb, dessen Stamm auf einen Vokal endet. Der Verbstamm wird hier mit -Y ergänzt.



Die Negation

Die Verneinung wird mit dem Partikel –ma gebildet. Dieser kommt zwischen Stamm und Personalendung. Da dieser auf einen Vokal endet, wird die Negation immer mit einem –Y ergänzt.


bilmoq + ma +y + Personalendung

Beispiele: bilmayman, yemaysan ect.


Nun einige Beispielsätze:


bormoq - gehen

Men shaharga boraman. (wörtlich: Ich-Stadt-in-gehe) - Ich gehe in die Stadt.


ichmoq - trinken

Sen choy ichasanmi? (wörtlich: Du-Tee-trinken-Fragepartikel) - Drinkst du Tee?


kelmoq - kommen

Qachon u keladi? (wörtlich: Wann-er/sie-kommen) - Wann kommt er/sie?


pishirmoq - kochen

Biz osh pishiramiz. (wörtlich: Wir-Plov-kochen) - Wir kochen Plov.


bormoq - gehen

Siz uyga borasiz. (wörtlich: Ihr/Sie-Hause-nach-geht/gehen) - Ihr geht nach Hause./Sie gehen nach Hause.


bilmoq - wissen

Ular nemischa/nemis tili biladi(lar) (wörtlich: Sie-Deutsch/deutsche Sprache-wissen) - Sie sprechen Deutsch.


Am Mittwoch gibt’s auf Instagram Verben-Sprachgrafiken sowie weitere Beispielsätze.


#uzbek #verb #grammar #conjugation #usbekisch #verben

0 Ansichten
  • Pinterest - Weiß, Kreis,
  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • White Instagram Icon
You want to financially support me? Then click on the button below.
 
Du willst mich finanziell unterstützen? Dann klicke auf den Button unten.  
Button_orange.png

About me

Hello, I'm Marlene. I am 28 and from Switzerland. As a little girl, I was fascinated by the Silk Road and especially Uzbekistan. In summer 2017, I visited the Central Asian country for the first time and immediately fell in love with the country and its people. Unfortunately, I also noticed how unknown Uzbekistan and the whole region are and how many prejudices prevail. With my blog I want to counteract it and show the real Uzbekistan.

 

Über mich

Hallo, ich bin Marlene. Ich bin 28 und komme aus der Schweiz. Schon als kleines Mädchen faszinierten mich die Seidenstrasse und allem voran Usbekistan. Im Sommer 2017 besuchte ich das erste Mal das zentralasiatische Land und verliebte mich sofort in Land und Leute. Leider merkte ich auch wie unbekannt Usbekistan sowie die ganze Region ist und wie viele Vorurteile vorherrschen. Mit meinem Blog möchte ich dem Entgegenwirken und das Echte Usbekistan zeigen.

More about me/Mehr über mich here/hier...

You want to get my newsletter? Then register below.
 
Du willst meinen Newsletter erhalten? Dann trage dich unten ein.  

© 2023 by Going Places. Proudly created with Wix.com